Seiten

Donnerstag, 27. September 2012

Testbericht: Catrice Photo Finish 18h Liquid Foundation

In diesem Post bzw. Testbericht geht es um dieses Produkt:




Ich habe die Farbe 010 Sand Beige, was glaube ich auch der hellste Ton ist.
Gekostet hat sie bei dm ca. 6- 7 €, was völlig in Ordnung ist.
Ich besitze die Foundation jetzt schon eine ganze Weile (ca. 5 Monate glaube ich) und sie ist sehr ergibig, was man auf dem ersten Bild sehen kann. Ich benutze sie allerdings (eher unregelmäßig und meistens zum Weggehen) nur in der T- Zone und um Pickel oder Rötungen abzudecken. Nimmt man nämlich zu viel von dem Produkt, wird das Ergebnis schnell gelblich und man sieht aus als hätte man eine Maske auf. 

Hier die Swatches dazu: 




Produktmenge aus dem oberen Bild mit dem Finger eingearbeitet.





 Hand ohne Foundation.





Die Foundation, frisch aufgetragen, riecht leicht blumig- parfümig, aber nicht aufdringlich. Nach kurzer Zeit verfliegt der Geruch fast komplett. Einarbeiten lässt sie sich, sowohl mit Pinsel als auch mit den Fingern, gut. Mann muss allerdings etwas mehr Druck ausüben, um die Übergänge schön verblenden zu können, da die Kosistenz doch eher dick und cremig ist.
Und wie oben schon erwähnt, nicht zu viel Produkt aufbringen, da es schnell zugekleistert und gelblich-krank aussieht.
Wenn ich die Foundation benutze, verwende ich nach der Anwendung immer noch ein Puder was das Ganze mattiert, da diese Foundation, für meinen Geschmack, doch zu sehr schimmert und leicht spreckig- verschwitzt wirkt (diese Foundation soll ja schimmern, aber ich mag es einfach nicht, wenn es glänzt ;-)).
Ausserdem färbt die Foundation nicht übermäßig an der Kleidung ab (außer man rubbelt über das Gesicht), was ich persönlich sehr gut finde, da es nichts Schlimmeres gibt, als Make-Up- Flecken auf dunklen Klamotten.


Mein Fazit:

Ich bin ich von dem Ergebnis (mit Puder) zufrieden und es ist ein angenehmes Gefühl auf dem Gesicht, da nichts klebt und sich das Produkt gut der Haut anpasst und sich somit auch Pickel etc. abdecken lassen. Die Haltbarkeit beträgt vielleicht auch 18 Stunden, wenn man nur zu Hause ist und untätig auf dem Sofa hockt ;-). D.h. nicht, dass die Foundation komplett verschwindet, wenn man einen "normalen" Tag überlebt hat, es "verblasst" einfach etwas die Deckkraft (aber nicht gravierend, dass man nachschminken müsste).
Schließlich werde ich die Foundation aufbrauchen (ob ich das in meinem Leben noch schaffe weiß ich nicht, eher gibt wohl die Foundation auf *hihi*) und dann eine Andere ausprobieren, die etwas flüssiger in der Kosistenz ist und ein mattes Finish hat.

Was sagt Ihr zu dieser Foundation??? Benutzt diese Foundation vielleicht eine von Euch???


Grüße
Vanni 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich auf jeden Kommentar von Euch. Lob, Kritik und Anregungen werden gerne entgegen genommen ;-)