Seiten

Samstag, 6. Oktober 2012

Testbericht: Essie grow stronger

Wie schon angekündigt kommt hier der Testbericht zu diesem Produkt:

Dieser Unterlack ist von Essie "Grow Stronger" und 
kostet bei dm 8,95 €.


Ich benutze diesen Unterlack jetzt schon ca. 1 Monat und ich bin nicht überzeugt. Wie oben beschrieben, soll er stärken und das Nagelwachstum fördern.
Ein Ergebnis soll bereits nach 5 Tagen erkennbar/fühlbar/sichtbar sein.

Dem war nicht so.
Ich trage ihn regelmäßig vor dem Lackieren in einer dünnen Schicht auf (in Abständen von ca. 3 Tagen).
Die Nägel fühlen sich zwar etwas stärker und fester an, jedoch bleibt das Abblättern der oberen Nagelschichten an den Nagelspitzen (ohne Lack). Sobald ich duschen gehe oder anderweitig etwas länger mit Wasser in Berührung komme, ist der Effekt auch schon verpufft. Ein anhaltendes Ergebnis ist also nicht vorhanden.
Trage ich den Lack nicht auf, sind meine Nägel nach wie vor weich, brüchig und alles andere als schön und lang (da ich andauernd Katschen an den Nagelspitzen habe, weil die Nägel so weich sind).

Mein Fazit:
Ein stolzer Preis (ich habe auch lange mit mir gerungen, ob ich den Lack überhaupt kaufen soll).
Ich empfehle den Lack nicht weiter, da die Nägel wirklich nur gestärkt "wirken" (wie auch in der Beschreibung erwähnt) und keinerlei anhaltende Wirkung vorhanden ist.
Wahrscheinlich schaue ich mich nach einem richtigen Nagelhärter um, wo die Beschreibung etwas "radikaler" wirkt (evt. auch von Essie rock solid).

Was habt Ihr für Erfahrungen mit diesem Lack/den Lacken von Essie gemacht??
Kennt Ihr vielleicht einen guten Nagelhärter mit Langzeitwirkung??



Grüße
Vanni

Kommentare:

  1. Hallo!
    Danke für den Kommentar. Ich habe diesen Lack gestern gekauft, aber nicht geöffnet und werde ihn nach dieser Lektüre nun tatsächlich umtauschen. Da du, wie ich, Nägel hast, die sich leicht spalten, kannst du dich mal über folgendes informieren: Sikapur Kieselsäuregel oder Silicea Balsam von Hübner; die sind beide gleich von den Inhaltsstoffen. Demzufolge was man liest, muss dieses Gel (was man mit Wasser einnimmt), die besten Wirkungen zeigen, wenn es um feste Nägel geht. Ich habe da schon sehr, sehr vieles ausprobiert und gelesen und werde nun endlich mal alle Nagelhärter beiseite legen und dieses Kieselsäuregel nehmen. Man muss es 5-6 Monate einnehmen, kostet ca. 10 € pro Monat. Apropos Kieselsäure: Der einzige sehr gute Nagelhärter, den ich je hatte, enthielt Kieselsäure (und kein Formaldedyd) und heisst Manicure Strong von L´Oreal. Er sieht so aus: www.loreal-paris.de/img/l10n/products/305x262/Cos74.jpg
    Aber der ist in Deutschland sehr schwer zu bekommen. Den habe ich lange erfolgreich benutzt, die Nägel brachen und spalteten sich fast nie. Und zuletzt: Von Revlon gibt es den Post Trauma Nagellack, auch ohne Formaldehyd, laut Foren ganz was Tolles und Wirkungsvolles, aber der Lack ist so glatt, dass man nicht so einfach (oder gar nicht) einen Farblack drauflackieren kann.
    Alles Gute und schöne Nägel!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke für dein ausführliches feedback ;-)
      ich habe mittlerweile gelnägel und habe das problem der splitternden und weichen nägel so gelöst *hihi*
      aber dennoch ein guter tip und auch garnicht mal so kostenaufwendig
      dir auch alles gute

      Löschen

Ich freue mich auf jeden Kommentar von Euch. Lob, Kritik und Anregungen werden gerne entgegen genommen ;-)